Goldenes Kreuz

Historie

Unser historisches Gasthaus Goldenes Kreuz zählt zu den 40 schönsten Wirtshäusern Deutschlands und bietet Gästen Fränkische Gemütlichkeit und Coburger Gastlichkeit.

Die Ursprünge

Der Ursprung der einst miteinander verbundenen Häuser in der Herrngasse 1 und 3 geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Die Gebäude dienten als Unterstand für Fuhrwerke, als Lager und Werkstatt von Handwerkern und letztlich als Gasthof mit Quartiermöglichkeit.

Der erste Wirt

Der erste urkundlich erwähnte Wirt war im Jahre 1508 Jörg Model. Den Namen Goldenes Kreuz erhielt das Haus im Jahre 1815 von der Wirtin Johanna Christiane Bachmann.

Die Gegenwart

Nach dreijähriger Umbauzeit konnte das älteste Gasthaus Coburgs 2005 wieder eröffnet werden. Die heutigen Eigentümer haben das denkmalgeschützte Gebäude mit viel Liebe und Geschmack aufwendig restauriert - übrigens ohne Inanspruchnahme öffentlicher Mittel.

Neben der historischen Gaststube und der Terrasse mit Blick auf den Marktplatz wurden zwei Innenhöfe geschaffen, die den Gästen in Loggien und zwischen den alten Mauern gemütliche Sitzplätze bieten.

Kommen Sie zu uns und spüren Sie die fränkische Geschichte und Tradition!

Angebote

Candle-Light-Dinner

Auf der Galerie im Innenhof

1.01.2016 – 1.01.2019