Goldenes Kreuz

Sehenswürdigkeiten

Die Sehenswürdigkeiten Coburgs sind fußläufig vom Goldenes Kreuz erreichbar.

Zu Ihrer Information haben wir Ihnen die Entfernungen und einen Zeithinweis hinzugefügt. Zur Pause oder Abschluss Ihrer Erkundungstour freuen wir uns auf Ihren Besuch im Goldenen Kreuz!

Marktplatz » vor der Tür

Der Marktplatz ist das urbane Zentrum der Stadt Coburg. Die Platzanlage wurde im frühen 15. Jahrhundert angeleg und ist durch sieben Gassen mit der Altstadt verbunden.

Der gepflasterte Marktplatz ist ein Teil der Fußgängerzone in der Altstadt. Auf dem Marktplatz gibt es einen täglich geöffneten Bratwurststand, wo die bekannteste Spezialität der Stadt, die Coburger Bratwurst, auf gut getrockneten Kiefernzapfenim offenen Feuer gegrillt wird.

Auf dem Marktplatz finden Wochenmärkte statt, wo auch Coburger Spezialiäten erhältlich sind. Jährliche Veranstaltungen sind unter anderem der Coburger Klößmarkt und der Weihnachtsmarkt.

Schlossplatz » 290m / 4 Min

Der Coburger Schlossplatz zählt zu den bemerkenswerten Platzgestaltungen in Bayern. Die imposante Platzanlage ist als Vorhof zum Schloss Ehrenburg gestaltet und lädt heute mit ihren lauschigen Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein.

Jedes Jahr im Juli verwandelt sich der Schlossplatz in einen einzigen Gourmettempel. Im wunderschönen Ambiente zwischen Ehrenburg, Landestheater und Arkaden werden neben den regionalen Köstlichkeiten unter anderem auch Hummer, Sushi, Lachs, Cocktails und Prosecco angeboten. Auf zwei Showbühnen werden Gästen Darbietungen mit Livemusik, Akrobatik und Comedy-Kunst präsentiert.

Schloss Ehrenburg » 140m / 2 Min

Im Schloss Ehrenburg erwartet Gäste ein faszinierender Gang durch die Geschichte des europäischen Hochadels. Unternehmen Sie eine Entdeckungsreise auf den hervorragend erhaltenen Spuren von Herzögen und Herzoginnen, von Königen und Königinnen! Das Schloss, das sich heute im neugotischen Gewand des 19. Jahrhunderts präsentiert, diente ab 1547 als Stadtresidenz der Coburger Herzöge. Ein Rundgang durch die Ehrenburg führt Sie auch in die Privatgemächer seiner ehemaligen Bewohner.

Sehenswert sind

  • die Räumlichkeiten der Queen Victoria
  • die Schlosskapelle, in der 1887 der Walzerkönig Johann Strauß getraut wurde
  • zwei wertvolle Bildergalerien, unter anderem mit Werken von Lucas Cranach d.Ä.
Landestheater » 220m / 3 Min

Das imposante klassizistische Gebäude empfängt Zuschauer mit einem atemberaubendern Zuschauerraum und einem wunderschönen Spiegelsaal. Ob Ballett, Komödie, Märchen, Musical, Oper, Operette oder Schauspiel, alljährlich bietet der Spielplan des Landestheaters Coburg für jeden Geschmack die passende Aufführung. Zum Spielplan des Theaters

Palais Edinburg (Bürglass-Schlösschen) » 110m / 2 Min

Am Hintereingang des Landestheaters liegt das Bürglaß-Schlösschen. Dieses gehörte einst Friedrich Josias von Sachsen-Coburg-Saalfeld (1737-1815). Das klassizistische Gebäude wird heute als Sitz des Bürgermeisters, des Sozialamtes und des Standesamtes genutzt.

Hofgarten » 290m / 4 Min

Der Coburger Hofgarten ist ein imposanter Landschaftspark, der sich zwischen der Veste und dem Schlossplatz erstreckt. Der Garten ist ein wunderbares Stück herzoglicher Hinterlassenschaft und lädt Coburger und seine Gäste zu ruhigen und erholsamen Spaziergängen in prächtiger Natur ein. Breite Fußwege, wunderschöne, alte, teils exotische Bäume, gepflegtes Grün, und atemberaubende Blicke über die Stadt – all das bleibt noch lange in Erinnerung.

Veste Coburg » 1,6km / 26 Min

Die Veste Coburg erhebt sich mit ihren gewaltigen Mauern und Türmen hoch über der Stadt. Sie zählt zu den am besten erhaltenen Burganlagen Deutschlands.

Die Besucher der Veste können außergewöhnliche Sammlungen unterschiedlichster Art bewundern:

  • Waffensammlungen: Rüstungen, Kriegswaffen, Jagdwaffen, Jagdgerät
  • Handwerk-Sammlungen: kostbares Kunsthandwerk, die ältesten erhaltenen Kutschen der Welt, die Große Hofstube mit dem größten vollständig erhaltenen Eisengussofen
  • Ehemaligen Sammlungen der Coburger Herzöge: Bilder von Dürer, Cranach d.Ä. und Grünewald
  • Kupferstichkabinett: mit 330.000 Blatt eines der größten in Deutschland

Von besonderem Interesse unter den historischen Räumen ist das Lutherzimmer, in dem der Reformator 1530 unter dem Schutz des sächsischen Kurfürsten ein halbes Jahr gelebt hat. In der Burganlage der Veste Coburg werden die ehemaligen Sammlungen der Coburger Herzöge aufbewahrt und präsentiert.

Angebote

Candle-Light-Dinner

Auf der Galerie im Innenhof

1.01.2016 – 1.01.2019